Zurück

Wir gratulieren: Die prämierten Maturaarbeiten 2024

Die Jury hat entschieden! Die folgenden drei Maturaarbeiten des aktuellen Abschlussjahrgangs des Gymnasiums werden prämiert:

Mattia Niggli (4bNP) – Informatik
Mattia hat das Konzept eines Botnetzes untersucht. Er hat erfolgreich gezeigt, wie eine bekannte Schwachstelle in Computersystemen ausgenutzt werden kann, um die Computer zu übernehmen und fernzusteuern. Die Arbeit von Mattia zeichnet sich durch die vorbildliche wissenschaftliche Arbeitsweise und das hohe Anspruchsniveau der Aufgabenstellung aus.

Romina Baumgartner (4W) – Wirtschaft
Romina hat in 14 Bäckereien aus dem Sarganserland untersucht, wo Food Waste anfällt und wie dieser vermieden werden kann. Für die Bäckerei Frommelt hat sie daraus ein Konzept zur Reduzierung von Lebensmittelabfällen entwickelt, das unzählige praxisrelevante Massnahmen umfasst, die zum Teil auch bereits umgesetzt wurden.

Céline Aepli (4bILMS) – Bildnerisches Gestalten
Céline hat in ihrer Arbeit das Schönheitsideal des Frauenkörpers verschiedener Epochen untersucht und sich mit der Aktmalerei auseinandergesetzt. Entstanden ist eine Serie von Malereien, die Célines eigene Stilentwicklung dokumentiert und sieben eindrucksvolle Aktgemälde nach dem Idealbild der jeweiligen Epochen.

Herzliche Gratulation!

Die Würdigung und Preisübergabe erfolgt an den Maturafeiern der entsprechenden Klassen.

Weitere Themen